Stellenausschreibung

Veröffentlicht am 03.11.2020 von Frauke Lohmeier

Die Waldschule Steyerberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine /einen päd. Mitarbeiter /-in!

Wir benötigen Unterstützung im Rahmen der Betreuung an vier Tagen in der Woche sowie zum flexiblen Einsatz im Vormittagsbereich.

Bei Interesse, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Wenn Sie selbst kein Interesse haben, geben Sie unser Stellenangebot weiter! Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der jemanden kennt….

Wir freuen uns!

Bauarbeiten

Veröffentlicht am 28.10.2020 von Frauke Lohmeier

Am morgigen Donnerstag wird im Zuge der Bauarbeiten die Wasserversorgung der Waldschule unterbrochen.

Aus diesem Grund endet der Unterricht für alle Klassen um 11.45 Uhr!!!!

Bitte teilen Sie der Klassenlehrkraft oder mir mit, falls Sie dringend eine Notbetreuung benötigen. Bitte teilen Sie ebenfalls mit, falls Ihr Kind nach der vierten Stunde mit dem Bus nach Hause fahren muss.

Vielen Dank, bleiben Sie gesund!

DANKE!

Veröffentlicht am 28.10.2020 von Frauke Lohmeier

Liebe Besucherinnen und Besucher der Website!

Am Montag haben und die Vorstandsmitglieder des Fördervereins mit vier großen Spielekisten überrascht!

Die Schülervertreter durften die Kisten begutachten und in Empfang nehmen. Die Spiele sollen die großen Pausen „aufpeppen“ und der Inhalt wird nach einem Ausleihsystem herausgegeben.

Ich danke an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich den Mitgliedern des Fördervereins für Ihren Beitrag, den sie in jedem Jahr für das Gelingen unserer schulischen Arbeit leisten!

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, dann werden Sie es bitte! 

Das darf man auch, wenn man kein Kind an unserer Schule hat, sondern einfach einen Beitrag dazu leisten möchte, dass Steyerberger Grundschülern etwas zu Gute kommt.

Den Informationsbrief des Fördervereins finden Sie beim „klick“ auf den Link.    Spielsachen Info

 

Den Flyer zum Download finden Sie ebenfalls mit einem „klick“.  Förderverein Flyer

Jerusalema Challenge

Veröffentlicht am 13.10.2020 von Frauke Lohmeier

Liebe Besucherinnen und Besucher,

hier nun der aktuelle Stand zur Challenge:

Der TUS Steyerberg hat uns ein Tanzvideo zukommen lassen. Die „Tanzmäuse“ und die Trommelgruppe „Drums alive“ haben mit ihrer Übungsleiterin Frau Seeger ein zuckersüßes Video produziert, dass ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

Die ev. luth. Kirchengemeinde hat leider aufgrund von Terminschwierigkeiten kein Video produzieren können, Herr Pastor Schlake hat aber am letzten Schultag vor den Ferien alle Kinder der Waldschule mit einem Eis versorgt! Für die Erwachsenen gab es Eiskonfekt und Eisbonbons. Tausend Dank dafür auch noch einmal an dieser Stelle. Toll, dass Ihr für diesen Spaß zu haben wart und am Freitag noch einmal für ein tolles Gemeinschaftserlebnis unserer Schülerinnen und Schüler gesorgt habt!

Der Rat und die Verwaltung des Flecken Steyerberg waren ebenfalls von uns nominiert worden. Man hat aus dem Rathaus mitteilen lassen, dass die Teilnahme in einer Zusammenkunft diskutiert wurde und es durchaus positive Stimmen gab, die bereit gewesen wären, die Herausforderung anzunehmen. Leider gab es hierfür keine breite Mehrheit und diejenigen, die Bedenken in verschiedenster Hinsicht hatten, konnten ihre Position durchsetzen.

Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich bei denjenigen Damen und Herren entschuldigen, die sich durch unseren Spaß in ihrer Integrität und Seriosität angegriffen gefühlt haben. Dies war zu keiner Zeit meine Absicht und niemand sollte erpresst oder gar bloßgestellt werden. Auch habe ich zu keiner Zeit erwartet, dass für diese Aktion öffentliche Gelder verwendet werden. Gemeint war es als Chance, den jüngeren Mitgliedern der Gemeinde und des Flecken zu zeigen, dass auch „wichtige“ Erwachsene manchmal albern sein können und nicht immer alles im Leben bitter ernst zugehen muss.

Selbstverständlich respektieren wir die Entscheidung von Rat und Verwaltung und fordern keine weitere Entschädigung.

Bleiben Sie gesund und verlieren Sie Ihren Humor nicht!

Nachtrag zum Thema große Pause

Veröffentlicht am 06.10.2020 von Frauke Lohmeier

Liebe Besucher der Website,

ich möchte Ihnen nicht vorenthalten, was die Besprechung mit den Schülervertretern in der vergangenen Woche zum Ergebnis hatte.

Jeweils zwei Kinder aus jeder Klasse haben uns die Ideen und Wünsche ihrer jeweiligen Klasse vorgestellt. Den Kindern und mir ist dabei aufgefallen, dass die Wünsche und Anregungen sich in den Klassen doppeln. Ich habe versprochen, die Ergebnisse mit in die gestrige Dienstbesprechung des Kollegiums mitzunehmen. Ein neuer Besprechungstermin mit den Vertretern der einzelnen Klassen wurde für den kommenden Freitag vereinbart.

Folgende Ergebnisse kann ich mitteilen:

Die Kinder wünschen sich ein zusätzliches Spielgerät auf dem Außenhof.  – Dieses ist schon lange bestellt und wird in der Woche nach den Herbstferien (endlich) geliefert und installiert.

Die Kinder wünschen sich mehr Möglichkeiten zum Buddeln. – Der Bedarf an Sand wurde bereits vor dem Gesprächstermin mit den Kindern den zuständigen Stellen um Rathaus gemeldet, eine Bestellung erfolgt zeitnah.

Die Kinder wünschen sich einen Zaun, um klare Grenzen des Schulgeländes erkennen zu können. – Der Zaun ist derzeit in Planung, ich bin zuversichtlich, dass die Maßnahme so schnell wie möglich umgesetzt werden wird.

Die Kinder wünschen sich Fahrzeuge und weitere Spielzeuge für die Pausen. Sie möchten dafür ein Ausleihsystem installieren und jeweils einzelne Klassen bieten an, die Ausleihe zu organisieren. – Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und werden ein entsprechendes System nach den Herbstferien etablieren.

Die Kinder wünschen sich Möglichkeiten, die Pausen in Ruhe verbringen zu können. – Wir werden nach den Herbstferien mit den Kindern gemeinsam Leseecken einrichten, die von der Aufsicht eingesehen werden können und in denen die Kinder, die eine Ruhepause brauchen, ihre Pause verbringen können.

Die Kinder wünschen sich Streitschlichter. – Wir werden versuchen, innerhalb er einzelnen Kohorten Streitschlichter zu etablieren und auszubilden. Dies wird nach den Herbstferien beginnen.

Die Kinder wünschen sich Kontakt zu Tieren (einen „Streichelzoo“). – Dieser Wunsch wird schwierig umzusetzen sein, aber wir sehen die enormen Vorteile und den Gewinn, den viele Kinder aus dem Kontakt zu Tieren für ihr eigenes Verhalten ziehen können. Wir bleiben dran…

Die Kinder wünschen sich, gehört zu werden. – Ich werde eine feste „Besprechungsstunde“ in der Woche einrichten, in der Vertreter aus den einzelnen Klassen die Möglichkeit haben, Anliegen und Ideen mitzuteilen. Der Anfang ist gemacht!

Ich muss zugeben, dass wir als Erwachsene die Kompetenzen der Kinder deutlich unterschätzt haben. Es kamen „klare Ansagen“ im besten Sinne aus den Klassen und darüber freue ich mich sehr. Wir / Ich bleiben dran!

Herzliche Grüße

F. Lohmeier