Blind date

Veröffentlicht am 13.07.2015 von bosse

Beim Blind Date werden Bücher in Packpapier eingeschlagen und numeriert, so dass weder Titel und Rückseite noch Klappentext zu erkennen ist. Die Schüler haben 3 Minuten Zeit, um in einem der Bücher zu lesen.

Anschließend schreiben sie sich eine persönliche Bewertung dazu auf ihrem Laufzettel auf. Dann suchen sie sich ein anderes Buch aus.

Insgesamt gibt es 4 Runden, dann wird entscheiden, welches Buch die meisten positiven Bewertungen bekommen hat.

Wörtersuchlauf

Veröffentlicht am 13.07.2015 von bosse



Genaues Lesen ist gefragt!
Wie oft finde ich "Hüte", wie oft "Hütte"?
Habe ich alle Karten gefunden - auch die unter der Tischtennisplatte und
an der Kletterwand? Wie schnell war ich?
Beim Wörtersuchen laufen unsere Schüler hochkonzentriert über den
Schulhof - und merken dabei nicht einmal, dass sie in diesem Moment
nicht ihre Fitness, sondern ihre Lesefähigkeit trainieren...

Freie Lesezeit

Veröffentlicht am 13.07.2015 von bosse

Bei uns gibt es freie Lesezeiten, in denen unsere Schüler selbst ausgewählte Bücher lesen. Wo sie lesen (im Klassenraum, auf dem Flur oder dem Schulhof), ist den Schülern überlassen.

Die Lesezeiten sind sehr beliebt und werden auch von den Schülern eingefordert, wenn diese aus organsisatorischen Gründen einmal nicht stattfinden konnten.

Leselogbücher

Veröffentlicht am 13.07.2015 von bosse

Wir führen sogenannte Leselogbücher, in denen festgehalten/zusammengefasst wird, was am jeweiligen Tag gelesen wurde.

Kunst aus alten Büchern

Veröffentlicht am 13.07.2015 von bosse